Dem Bio-Bauern über die Schulter geschaut – Kinder erleben Landwirtschaft hautnah

!WICHTIG: Alle Plätze für Hofbesuche in diesem Projektzeitraum sind vergeben (Stand: 26.08.2019)!

Unsere erlebnisorientierten Besuche auf Bio-Höfen in Bremen und der Bremer Region ermöglichen Kindern, mit viel Spaß und mit allen Sinnen die Besonderheiten der ökologischen Landwirtschaft zu entdecken. So lernen sie, je nach Schwerpunkt des besuchten Betriebes etwas über die Zusammenhänge von der artgerecht gehaltenen Kuh zum Kakao, vom Getreide zum Frühstücksbrötchen oder vom fruchtbaren, humusreichen Boden zum Borretsch in der grünen Soße.

Denn zu unserem umfangreichen Netzwerk gehören Bio-Bauernhöfe mit verschiedenen Produktions- und Arbeitsschwerpunkten

  • Gemüseanbau
  • Milchkuhhaltung
  • Mutterkuhhaltung
  • Getreideanbau
  • Haltung von alten und vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen

Verbunden mit diesen facettenreichen Arbeitsbereichen der Höfe können unterschiedliche Lerninhalte vermittelt werden: ökologische Lebensmittelproduktion, artgerechte Tierhaltung, Schutz alter Haustierrassen, Ernährungswissen und Umweltschutz. Durch das unmittelbare Erfahren natürlicher Kreisläufe bekommen die Schüler*innen ein (erstes) Verständnis für die besondere Bedeutung der ökologischen Landwirtschaft und Lebensmittelherstellung.

Zum Lernen mit allen Sinnen gehört für uns zu jedem Besuch eine gemeinsame Verkostung der jeweils auf dem Hof produzierten Lebensmittel.

 

Wenn Sie mit Ihrer Schulklasse einen Bauernhof besuchen möchten, melden Sie sich gerne bei:

Anne Emden und Monika Baalmann, 0421-3499077, a.emden@verein-sozialoekologie.de oder info@verein-sozialoekologie.de